Jonas Seis wird Deutscher Vizemeister im CNC-Fräsen

Fotohinweis: Werner Kuhnle

Stuttgart, im September 2018.

Im Rahmen der AMB, der Internationalen Messe für Metallbearbeitung in Stuttgart fand dieses Jahr mit der WorldSkills Germany das Finale der Deutschen Meisterschaften im CNC-Fräsen statt. Im Vorentscheid bei CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG in Tuttlingen setzte sich Jonas Seis von HAHN Automation gegen die starke Konkurrenz durch und verdiente sich somit den Startplatz im Finale.

Vom Messegelände zur Wettkampfarena: An modernsten Fräsmaschinen demonstrierten die Teilnehmer ihr Geschick. Unter Zeitdruck und WM-ähnlichen Bedingungen mussten die jungen Zerspaner-Talente verschiedene Werkstücke selbstständig nach Zeichnung fertigen bzw. bearbeiten. Über die Qualität der Ergebnisse urteilte eine Fachjury.

Mit einer hervorragenden Leistung belegte Jonas Seis den zweiten Platz in der Gesamtwertung und war dabei dem Sieger, Tim Bauer von CHIRON-WERKE GmbH & Co. KG dicht auf den Fersen.

Erst im August beendete Jonas Seis erfolgreich seine 3-jährige Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker im Rheinböllener Unternehmen HAHN Automation und arbeitet seitdem in der hauseigenen Fertigungsabteilung. „Während der Ausbildung habe ich alle wichtigen Grundlagen für die professionelle Arbeit als Zerspanungsmechaniker gelernt und war für den Wettbewerb sehr gut vorbereitet“, erklärt Seis.

Mehrere Kollegen aus der Fachabteilung und der Lehrwerkstatt von HAHN Automation begleiteten Jonas Seis zum Finale nach Stuttgart und feuerten den 22-Jährigen ordentlich an. Auch Michael Eckes, Leiter der Lehrwerkstatt zeigte sich stolz über die Leistung seines ehemaligen Azubis: „Jonas hat hier eine präzise und hervorragende Arbeit gezeigt. Es ist schön zu sehen, wie die Qualität unserer Ausbildung auch in solchen sportlichen Wettbewerben Früchte trägt.“

Das Unternehmen HAHN Automation ist Spezialmaschinenhersteller für komplexe Montage- und Prüfanlagen, die größtenteils Teile für die Automobilindustrie produzieren. Von weltweit 700 Mitarbeitern beschäftigt das Unternehmen am Hauptstandort 400 Mitarbeiter, von denen 45 Auszubildende sind.

„Die Berufsausbildung hat in unserem Unternehmen einen sehr hohen Stellenwert“, erklärt Pascal Tailliar, Personalleiter von HAHN Automation, „unsere Azubis sind die Stütze unserer Zukunft. Über ein Drittel unserer Mitarbeiter starteten bei uns ins Berufsleben.“