+49 6764 9022 0

Doppelt so schnell testen wie Mitbewerber - HAHN Automation entwickelt innovativen Kaltgas-Prüfstand für Turbolader

Drei Roboter über Kopf in einem Prüfstand für Turbolader: HAHN Automation hat es mit seiner Neuentwicklung geschafft, den Testablauf für die Inline-Prüfung der KFZ-Komponenten zu halbieren. Bei der Robotik setzt der Zulieferer aus Rheinböllen auf die kompakten Robotik-Lösungen der Melfa-Reihe von Mitsubishi Electric.

Doppelt so schnell testen wie Mitbewerber - Alle 30 Sekunden verlässt ein auf Herz und Nieren getesteter Turbolader die Anlage. Damit ist Hahn Automation fast doppelt so schnell wie die bis dato bei Automobilzulieferern eingesetzten Prüfstände. „Die Anlage ist auf Abgasturbolader ausgelegt. Sie lässt sich mit Rüstsätzen aber auch umstellen für die Prüfung von E-Boostern, also den Turboladern für Brennstoffzellen“, erklärt Martin Sulzbacher, Projektleiter in der Entwicklung von HAHN Automation. Diese Vielseitigkeit im Einsatz trägt der Entwicklung Rechnung, dass alternative Antriebe mit Wasserstoff als Energiequelle künftig an Bedeutung zunehmen.

Warum bei den eingesetzten Robotern die Wahl auf eine Serie von Mitsubishi Electric gefallen ist, und weshalb Kunden durch einen digitalen Zwilling für eine virtuelle Inbetriebnahme bares Geld sparen, erfahren Sie im Artikel des Sonderhefts Robotik 2020 von Digital Manufacturing (Autor Thorsten Sienk). Weitere Artikel lesen Sie außerdem hier:

https://www.digital-manufacturing-magazin.de/

PDF downloaden