Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau

Zurück zur Übersicht

- Datenjongleure

Als Industriekaufmann/-frau bist Du Allrounder und Spezialist für die Industrie: Rechnungswesen, Material- und Personalwirtschaft sind nur einige Funktionsbereiche, in denen Du eingesetzt werden kannst. Also überall da, wo kaufmännische Qualitäten benötigt werden. Dadurch erhältst Du ein breites Wissensspektrum. Die moderne Kommunikationstechnik, insbesondere MS Excel und MS Word, sollte Dir nicht fremd sein. Denn dies hilft Dir, Daten zu verwalten, Zahlen zu prüfen und Vorgänge zu kontrollieren.

Ausbildungsinhalte:

In der 2-3 Jahre dauernden Berufsausbildung lernst Du die verschiedenen Abteilungen in unserem Unternehmen kennen. In der Materialwirtschaft beispielsweise vergleichst Du Angebote und verhandelst mit Lieferanten; im Rechnungswesen dagegen buchst Du sorgfältig alle Geschäftsvorgänge und archivierst Belege. Mit jedem Ausbildungsjahr werden Deine Aufgaben anspruchsvoller und Dein Verantwortungsbereich größer.

  • Angebote einholen, prüfen und vergleichen
  • Rechnungen buchen und archivieren
  • Allgemeine kaufmännische Tätigkeiten in der Unternehmensorganisation
Anforderungen
  • (Fach-)Abitur mit guten Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Verständnis für kaufmännische und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Organisationstalent
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit